Katrin Hempler

Tel.: +49 611 978 690 41

 

katrinhempler@ampascachi.com

www.ampascachi.com

 

 

Reitferien_Argentinien

 

Angebot    -    Reittouren Argentinien  - Nord

Reitferien_Argentinien
Reitferien_Argentinien
Reitferien_Argentinien
Reiten_Argentinien

Salta und Lerma-Tal

zu Pferd

Das ganze Calchaquí-Tal

zu Pferd

Die Quebrada de Humahuaca

zu Pferd

Vom Lerma-Tal ins Calchaqui-Tal zu Pferd

Mit diesem Programm lernen Sie die schöne Stadt Salta kennen sowie die Besonderheit des einfachen Landlebens in den Ausläufern der Anden.
Neben unbeschreiblichen Landschaften lernen Sie auch die täglichen Arbeiten auf dem Land kennen, bei denen Sie zur Hand gehen und sich selbst als Gaucho und Ihre Reitfähigkeiten testen können.
Entdecken Sie das Leben in abgelegenen Orten, Felsmalereien, Kondore, Schluchten, kuriose Felsformationen, Herdenarbeit, Weinberge und vieles mehr … ein wahres Abenteuer wartet auf Sie!

Salta – Chicoana – Guachipás – Las Juntas – Sajama – Cafayate – San Carlos – Angastaco – Molinos - Cachi

In diesem Programm bieten wir eine Reiterreise durch den Norden Argentiniens an, wo es Landschaften wie nirgends sonst auf der Welt zu bewundern gibt.

 

Wir begrüssen Sie in Salta und gemeinsam reiten wir dann durch die Täler der Andenausläufer, entdecken die typische Kolonialarchitektur, die sich mit präkolumbischen Kulturen und Traditionen mischen.

 

Wir durchqueren mondartige Landschaften, Weinberge, entdecken Kondorneste und Felsmalereien sowie archäologische Stätte.

 

 

 

 

 

Salta – Chicoana – Cachi – Seclantás – Molinos – Angastaco – Quebrada de Las Flechas – La Viñita – Cafayate  - San Lucas – San Carlos

 

Dieses Programm lädt Sie ein, das Beste von Nordargentinien kennenzulernen.  

Sie kommen in Salta an und von dort aus reiten wir durch die Wunder der Natur, durch Kultur und Geschichte dieser Region bis zum UNESCO Weltnaturerbe, der Schlucht Quebrada de Humahuaca.
Erleben Sie die beeindruckende Farbwelt der argentinischen Puna in den Anden, präkolumbische Traditionen und Kulturen gemischt mit kolonialer Architektur und prachtvollem Kunsthandwerk.
Salta – El Volcán – Purmamarca – Tumbaya – Punta Corral – Cerro de los Siete Colores (Siebenfarbiger Berg) – Tilcara – Humahuaca

Reiten Sie durch unglaubliche Schluchten, Täler und Berge, durch unendliche Weiten und hinein in die Geschichte Argentiniens, die sich in den Ortschaften und Traditionen widerspiegelt. Im Nationalpark erleben Sie die 10 km lange Tintin-Gerade aus Inkazeiten, probieren Sie eine der besten Weine in Cafayate sowie den besten Ziegenkäse im abgelegenen Ort Amblayo, bestaunen Sie die Launen der Natur, das Farbspiel zwischen wüstenhaften Böden und dem Grün der Weinberge und Riesenkakteen sowie den bunten Bergen, bestaunen Sie die Farbenfreude der präkolumbischen Handwerkskunst zwischen der charakteristischen Kolonialarchitektur … kommen Sie und lassen sich von Landschaften, Kultur und Menschen faszinieren!

Salta – Chicoana – Escoipe-Schlucht – Isonza – Cachi – Nationalpark Los Cardones – Tintin-Gerade – Amblayo – San Carlos – Cafayate – La Viñita – San Lucas


8 Nächte, 5 Reittage
4-7 Reitstunden / Tag
April-Dezember / ab 2.240 €
extra Programm für Begleitpersonen, die nicht reiten
9 Nächte, 6 Reittage
 4-7 Reitstunden / Tag
Januar-Dezember / ab 2.520 €
extra Programm für Begleitpersonen, die nicht reiten
7 Nächte, 5 Reittage
 4-7 Reitstunden / Tag
April-Dezember / ab 1.960 €
extra Programm für Begleitpersonen, die nicht reiten
10 Nächte, 7 Reittage
 4-7 Reitstunden / Tag
April-Dezember / ab 2.800 €
extra Programm für Begleitpersonen, die nicht reiten


 

Angebot    -    Reittouren Argentinien  - Zentral

Reitferien_Argentinien
Reitferien_Argentinien
Reitferien_Argentinien
Reitferien_Argentinien

Estancia Haras Ampascachi

 

Reiten lernen im

Traslasierra-Tal

Traslasierra-Tal bis zur

Bergkette Los Gigantes

Expedition: Vom Lerma-Tal ins

Calchaqui-Tal

Dieses Programm bietet einen Aufenthalt auf unserer schönen Estancia Haras Ampascachi, dessen Hauptgebäude im Kolonialstil gehalten ist und so umgebaut wurde, dass den Gästen höchstmöglicher Komfort geboten wird. Beim Umbau wurden die Merkmale des Baustils erhalten und nur authentisches Material verwendet.

Während der täglichen Ausritte lernen Sie das Traslasierra-Tal, seine schönsten Ecken, seine Traditionen und Menschen kennen. Reiten Sie durch Flüsse, auf Berge zu abgelegenen Tierzüchtern, versuchen Sie sich als Gaucho und testen Sie Ihr Reitgeschick. Besuchen Sie das Kuriositätenmuseum Rocsen und geniessen Sie Folkloremusik und –tanz bei einem speziellen Abendessen. Die besondere Ruhe auf unserer Estancia lässt Sie vollkommen entspannen, Sie können aber auch den Aussenpool oder Tennisplatz benutzen, Billiard spielen oder spazieren gehen. Erleben Sie, wie unsere Pferde auf 150 Hektar Freiland leben und wie meisterhaft unser Pferdetrainer sie ausbildet.

Nono – Las Calles – Los Algarrobos – Fluss Los Sauces – Stausee La Viña – Estancia Taruca Pampa – Altas Cumbres – Pampa de Achala

Sie wollten schon immer Reiten lernen oder haben nur wenig Erfahrung, vielleicht möchten Sie auch das Reiten auf den Gangpferden Paso Peruano kennenlernen?

 

Dann ist dieses Programm genau richtig für Sie! Sie lernen alles Grundlegende über Pferde, die Reitausrüstung und die ersten Schritte des Reitens, was Sie dann bei Ausritten durch die nahe Umgebung anwenden können.

 

Wir züchten Paso Peruanos, Sie haben aber auch die Möglichkeit, den Unterschied zwischen einem trabenden Pferd und einem Gangpferd wie den unseren kennenzulernen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Nono – Las Calles – Los Algarrobos – Fluss Los Sauces

Reiten Sie auf unseren Paso Peruanos tief in das Traslasierra-Tal, durchqueren Flüsse, weiter auf Trampelpfaden und querfeld ein durch abgelegene Gebiete umgeben von dieser wunderschönen Naturlandschaft.

 

Erleben Sie das Arbeiten mit Rinderherden fernab auf einer Estancia und versuchen Sie sich selbst als Gauchos. Besuchen Sie das UNESCO Weltkulturerbe, die Estancia Candelaria und lernen Sie über die Geschichte der Jesuiten, die Schulen und Universitäten bauten und (land)wirtschaftlich grosses Gewicht in der Provinz Cordoba hatten.

 

Lernen Sie auch die Wein- und Olivenölproduktion in San Javier kennen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Nono – Las Calles – Fluss Los Sauces – Cura Brochero – Panaholma – Ambul – Estancia Taruca Pampa – San Jerónimo – Ciénaga Britos – Cruz de Caña – La Candelaria – Majada de Santiago – San Javier

Diese Expeditionstour ist ein wahres Abenteuer und führt Sie durch absolut unglaubliche Landschaften, wo nur wenige Menschen hinkommen. Unterwegs schlafen Sie in Camps, haben aber die Möglichkeit, eine kurze warme Dusche zu nehmen.

 

Das ursprüngliche Leben erwartet Sie unter einem umwerfenden Sternenhimmel. Lasttiere tragen das Gepäck während Sie auf unseren Paso Peruanos dieses herausragende Abenteuer geniessen.

 

Sie reiten durch tiefe Schluchten, durch Flussbetten, Sandanstiege, kommen durch Weinanbaugebiete und köstigen den besten Schafskäse des Landes in einem kleinen, abgelegenen Ort.

 

Sie entdecken Spuren der Inkas und Völker präkolumbischen Zeit, die sich mit der Kolonialkultur mischten. Diese Reittour verzichtet auf materiellen Luxus, doch was Ihnen die Natur bereit hält, werden Sie niemals vergessen.

 


Salta – Chicoana – Quebrada de Escoipe – Isonza – Amblayo – Cuesta de Arena – San Carlos – La Viñita – Angastaco


7 Nächte, 6 Reittage
4-7 Reitstunden / Tag
März-Dezember / ab 1.960 €
extra Programm für Begleitpersonen, die nicht reiten
7 Nächte, 6 Reittage
 4-7 Reitstunden / Tag
März-Dezember / ab 1.960 €
extra Programm für Begleitpersonen, die nicht reiten
9 Nächte, 7 Reittage
 4-7 Reitstunden / Tag
März-Dezember / ab 2.520 €
extra Programm für Begleitpersonen, die nicht reiten
10 Nächte, 8 Reittage
 4-7 Reitstunden / Tag

März-Dezember / 1.900 €

 

 



Zusatz-Programm:  Buenos Aires – San Antonio de Areco

Falls Sie gerne vor oder nach dem Reitprogramm die Hauptstadt Buenos Aires, den Tango und faszinierende Stadtteile wie San Telmo, Caminito oder Boca kennen lernen möchten und auch zwei Nächte auf dem Land zwischen Estancias und Gauchos verbringen möchten, die Ihnen die Folklore und Reitkünste nahe bringen, dann buchen Sie unser Zusatzprogramm dazu!

4 Nächte ( 2 in Buenos Aires, 2 in S.A. de Areco) - ab 1.120 €


 

Angebot    -    Reitferien Argentinien - Pampa

Reitferien_Argentinien
Reitferien_Argentinien
Reitferien_Argentinien

 

Sie können Ihr Programm erweitern, um die bekannteste argentinische Provinz und die kosmolpolitischste Stadt Lateinamerikas kennenzulernen. Buenos Aires ist mit seinen modernen Strukturen und den historischen Gebäuden eine Stadt voller Kontraste. Buenos Aires ist ein Synonym für Tango, Hafen, Rio de La Plata, die längste Allee der Welt und Stadtviertel wie La Boca oder Caminito. Alle diese Orte muss man gesehen haben, wenn man nach Argentinien kommt.

Besichtigen wir die bekanntesten Orte der Stadt Buenos Aires, erleben den Tango hautnah und lernen das Leben der Gauchos in der Pampa kennen. Dazu übernachten wir auf einer Estancia in der Pampa Humeda. Wir können in dieser Provinz die Kontraste zwischen Geschichte und Modernität aufdecken. Nichts lässt einen unberührt, alles ist Leidenschaft pur. Buenos Aires ist eine Stadt, die Begeisterung weckt.

 


 

Unterkunft

Zum traditionellen Landgut Haras Ampascachi gehört ein mehr als 8 Hektar großer Garten, der das antike Haus umgibt, außerdem werden 500 Hektar für die Aufzucht der Pferde genutzt. Das Landgut liegt in der Nähe einer kleinen Ortschaft, genannt Nono, in der Provinz Cordoba und liegt inmitten der beeindruckenden Naturschönheit des Tals “Valle de Traslasierra”.

 

Nur zweieinhalb Stunden vom Flughafen Cordoba entfernt beherbergen wir unsere Gäste in einem alten Kolonialgebäude jesuitischer Tradition, dessen Anfänge bis ins XIX Jahrhundert reichen. Die Estancia wurde sorgfältig für die Bewirtung von Gästen hergerichtet. Dabei wurde nicht nur der architektonische Stil der Epoche beibehalten, sondern auch die dazugehörigen Materialien verwendet.

Zur Anlage gehört auch ein eigener Küchenchef, auf dessen Speisekarte eine große Auswahl regionaler Gerichte und Delikatessen stehen. Die Küche im Kolonialstil bietet Installationen um Gerichte über Feuer oder Kohle zu garen, zu grillen, am Spieß zuzubereiten sowie für Speisen, die direkt im Feuer gegart werden können. Dazu besitzt es auch noch einen Steinofen und einen Gasofen. Dort wird jedes unserer Gerichte sorgfältig nach traditionellem Rezept zubereitet. Der Küchenchef bietet unseren Gästen die Möglichkeit, die Zubereitung der typischen Gerichte und Süßspeisen unseres Landes zu lernen und seine seit Generationen gehüteten Geheimnisse zu erfahren.

Haras Ampascachi bewahrt die Details der kolonialen Epoche und lädt seine Gäste ein, den natürlichen Zauber, den direkten Kontakt mit den Ureinwohnern, mit dem Land, den Aromen der Berge und den Traditionen kennenzulernen. Hier können sie einen besonderen Platz dieser Erde genießen, der Geschichte, Kultur, Tradition, Komfort und Exklusivität vereint, um ein einzigartiges Ambiente zu schaffen.